Love me when I’m gone
Hauptseiten
Startseite
Über...
Gästebuch
Archiv
Abonnieren

FOTOS

  Dubbo Time


 


 


  Stuttgart Time


 


Designer

I'm coming home...quasi

Ihr wisst gar net wie schön es ist, wieder durch Sydney zu laufen...und wie sehr man doch merk wie sich alles geändert hat…ich weiß noch am Anfang alles war so neue ungewohnt und wir überwältigt von den ganzen Backpacker angeboten und verschiedenen Travel agents…und jezz war man in den meisten schon mal in irgend einer anderen Stadt drin, man weiß wie alles läuft beim Reisen und planen…man hat sich einfach weiterentwickelt und ist nicht mehr die gleiche Person die man am Anfang war…

Dazu kommt für mich persönlich noch einfach der Fakt das es Sydney ist…ich habe mich erneut in diese Stadt verliebt und auch wenn ich mich wiederhole…dieses Gefühl, dass ich nur hier habe wenn ich (vor allem Nachts) durch die Stadt laufe, der Geruch dieses Gefühl, die Rush Hour, einfach alles….mach Sydney zu meiner Lieblingsstadt in Australien und so war es schon wirklich wie nach Hause kommen als ich hier ankam…

Übers Wochenende ging es dann quasi nochmal heim…am Freitag wollte ich übers Wochenende zu meinen Lieben nach Dubbo fahren und ich war schon ziemlich aufgeregt, wie es wird die alle wieder zu sehen und ob sich viel geändert hat oder nicht…und ich muss sagen es war das schönste und zugleich schlimmste Wochenende das ich hier in Australien hatte….ich hatte ja schon ein bisschen ein komisches Gefühl wie es wohl sein wird, wenn ich nach all der Zeit (fühlt sich irgendwie länger an als es eigentlich war) und wie die Kinder reagieren…doch als ich ankam und die Begrüßung wusste ich, ich bin wieder daheim… ich wurde verwöhnt und die Kinder einfach unglaublich wie sehr sie sich in 3 Monaten doch weiterentwickelt haben…Ruby kann mittlerweile Kadda sagen und redet einfach unglaublich viel…und zum Glück war es noch nicht so, dass sie wieder schüchtern war sondern hat sich laut Susie am meisten auf mich gefreut =)

Isaac war nicht da, den hab ich nur kurz beim Fußball gesehen, aber immerhin eine Umarmung zum Abschluss hab ich bekommen…und ach ich weiß gar nicht wie ich es schrieben soll es war so toll einfach bei ihnen zu sein und ich wär so gerne geblieben…und so war der Abschied trotz sicherem Wiedersehen richtig hart…sie sind mehr als nur die Familie für die ich gearbeitet habe, sie sind meine 2. Familie…und daher werde ich wohl in Zukunft so oft wie möglich vorbei kommen und reu mich schon wenn sie dann auch wirklich mal nach Europa kommen und mich besuchen kommen…und ich hoffe wir bleiben in Kontakt…denn ich kann nicht mehr leben ohne die Erfahrungen die ich hier gemacht hab und ohne meine Lieben in Dubbo….und ich glaube es geht ihnen genauso denn sie haben immer wieder betont das ich immer willkommen bin und ich Teil der Familie bin…

Und so bin ich mit Tränen in den Augen in den Bus gestiegen und was es noch härter gemacht hat, dass Ty auch wässrige Augen hatte…

<3

Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen wie es sein würde, wenn ich es nicht gemacht hätte, wenn ich nicht diese 10 Monate hier gehabt hätte, nicht durchlebt hätte was ich durchlebt hab…die Entscheidung wirklich zu gehen, mir dieses Jahr zu gönnen war das Beste was ich habe machen können ich hab es nie bereut und werde auch jedem Empfehlen es zu tun, wenn er oder sie die Möglichkeit hat sowas zu machen!!!

17.5.11 14:41
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sonja (Tante Sonja) / Website (24.5.11 20:14)
Ach Kathi..........ich brauch auch ein Taschentuch............so sollte es doch auch werden, für Dich, für die anderen..........aber auch
wir werden Tränen in den Augen haben, wenn Du wieder da bist meine Liebe!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de